Sonntag, 28. September 2014

Hagebutten

sind ja soo niedlich! 
Vor allem, wenn sie so klein sind wie die hier.
Mein derzeitiger Gartentischschmuck, 
den muss ich euch noch schnell zeigen, 
mit etwas Moos und Rinde eingeschichtet.


                  Nachts und


















      

     am Tag






















Könnt ihr euch noch an den erinnern? 


Ein haariges Geschenk


aber ein tolles, wie ich finde, hab ich letztes Jahr von meiner Nachbarin bekommen.
Und es war noch viel mehr, als nur dieses.





Einige Tüten mit Wolle von einer Frau, die sie nicht mehr brauchte.
Darunter diese schöne Mohairwolle, und eine ähnliche mit etwas weniger 
Mohairanteil in schwarz.  Von der lila Wolle sind 12 Knäuel vorhanden, 
von der schwarzen 5 Stück.

 Da mir Mohair als Kleidungsstück aber eindeutig 
zu warm ist,werde ich zumindest aus der lilanen erst einmal 
ein rechteckiges Tuch stricken, weil mir oft am Abend etwas kühl wird.  
Vor allem im Sommer auf der Terrasse.
Für die schwarze hab ich noch keine Idee, vielleicht ja auch ein Tuch? 


Sie verstrickt sich mit Nadeln Nr. 7 rasend schnell, 
nur etwas schwierig aufgrund der langen Haare. 
Muster mag die Wolle nicht so sehr, also gabs nur 7 Maschen 
rechts und eine senkrechte Lochreihe als Rapport. 
Aber ich finde das reicht.


 
Die Farbe lässt sich sehr schwer einfangen, 
vor allem, weil das Garn so reflektiert.
Aber man könnte es als einen auberginenfarbigen Ton bezeichnen.





Euch allen eine gute und erfolgreiche Woche! 
Euer Suserl


Sonntag, 21. September 2014

Jede Frau braucht eine Tasche...

... oder zwei oder drei!

Eine  neue Tasche ist nun fertig!
Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht!



Die Griffe habe ich zusammengenäht, da sie mir zu breit waren und 
außerdem gefiel mir die Taschenöffnung so besser. Aber ein bisschen 
Eigenkreativität ist ja immer erlaubt, nicht?





Hier nochmal die Griffe im Detail:


Irgendwie waren sie mir zu langweilig, deshalb habe ich sie mit Kettmaschen 
in gelb und türkis eingefasst. So ging das Zusammennähen auch super, 
weil ich immer in die Maschen beider Kanten einstechen konnte.




Und hier noch was zum Anhören, viel Spaß
und eine schöne Woche!

"Die Tasche...."



Und noch ein herzliches Willkommen 
meinen neuen Leserinnen

Betty und Manuela!

Montag, 15. September 2014

Tapestry häkeln ...es geht voran...

mit der Tasche. Langsam stellen sich allerdings gewisse
 Ermüdungserscheinungen in den Fingern und den Händen ein, 
ich häkle doch ziemlich fest. 
Vor allem habe ich nur Nadelstärke 4 obwohl 4,5 
angedacht gewesen wäre.  Aber ein festerer Stoff ist mir lieber. 
Ich denke, so hält die Tasche mehr aus.
Aber lang dauerts ja nicht mehr, nur noch die Trageriemen...




Nun habe ich auch was gelernt, diese Art der Häkelmalerei heißt 
Tapestry Crochet, auf deutsch Gobelinhäkeln. 

Sollte jemand nicht wissen, wie das geht, 
kann er sich hier das englische Video ansehen. Ich finde, 
es ist sehr gut gezeigt, worauf es ankommt. 





Viel Spaß beim Ausprobieren! 

Eine Menge Muster findet man bei Google, 
wenn man den Begriff